New PDF release: Arbeitsrecht Band 1: Individualarbeitsrecht

By Wolfgang Hromadka

ISBN-10: 3662443856

ISBN-13: 9783662443859

ISBN-10: 3662443864

ISBN-13: 9783662443866

Das zweibändige Lehrbuch behandelt alle examensrelevanten Fragen des Arbeitsrechts und empfiehlt sich besonders für Studierende des entsprechenden Schwerpunktbereichs. Der erste Band enthält die Grundlagen des Arbeitsrechts und das Individualarbeitsrecht. In seinem Aufbau folgt es der Chronologie des Arbeitsverhältnisses: von der Bewerbung über den Vertragsschluss und die Rechtsfragen im bestehenden Arbeitsverhältnis bis hin zur Beendigung. Die Neuauflage bringt das Lehrbuch auf den aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Show description

Read or Download Arbeitsrecht Band 1: Individualarbeitsrecht PDF

Best german_15 books

Download e-book for iPad: Das zweite Ich: Gespräche mit Musikern über Image und by Gunter Reus

Noch nie battle das Ansehen künstlerischer Persönlichkeiten so abhängig von medialer Aufmerksamkeit wie heute. photos entstehen und festigen sich in gnadenlosem pace – durch PR-Kampagnen, Medien­berichte oder Kommentare in Sozialen Netzwerken. Wie viel „Authen­tizität“ opfern Künstler in diesem Ver­mark­tungsprozess?

Download e-book for kindle: Produktivität der Gesundheitswirtschaft: Gutachten für das by Markus Schneider, Alexander Karmann, Grit Braeseke

Die Steigerung der Produktivität ist ein Schlüssel für das Wirtschaftswachstum und die internationale Wettbewerbsfähigkeit. Angesichts der volkswirtschaftlichen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft und des demografiebedingt zu erwartenden öffentlichen Finanzbedarfs ist das Produktivitätswachstum der Gesundheitswirtschaft von hohem wirtschaftspolitischen Interesse.

Read e-book online Empirische Regionalforschung heute: Festschrift für PDF

Diese Festschrift enthält Beiträge zur empirischen Regionalforschung, die für die Regionalpolitik von hoher Relevanz sind. Dabei wird ein breites Methodenspektrum verwendet, wie es für die moderne Regionalforschung heute kennzeichnend ist. Thematisch erstrecken sich die Beiträge von der Identifizierung von Clusterstrukturen in F&E-intensiven Industrien über den Einfluss der Landespolitik auf regionale Unterschiede in der Wirtschaftskraft bis hin zu Laborexperimenten in der Regionalökonomik.

Get Das transformationale Führungsstilmodell: Historische PDF

Markus Hieber leitet das transformationale Führungsstilmodell historisch her und ordnet es in den Kanon der Führungsstiltheorien und -modelle ein. Er unterzieht das Modell, das das own zu außerordentlichen Höchstleistungen beflügeln soll, einer kritischen Prüfung. Insbesondere setzt er sich mit der Frage auseinander, inwieweit der Führungsstil in der Kranken- und Altenpflege sinnvoll zum Einsatz kommen kann, da die Mitarbeiter/innen ohnehin schon sehr belastet sind.

Extra info for Arbeitsrecht Band 1: Individualarbeitsrecht

Example text

28, 29 zu § 612 BGB. III. Arbeitsvertrag 9 III. Arbeitsvertrag 1. m. § 84 Abs. 1 Satz 2 HGB)26. L. entspricht, geht von zwei Voraussetzungen aus: a) Der Arbeitsvertrag ist ein Unterfall des Dienstvertrags. § 611 BGB gilt 22 sowohl für den „freien“ Dienstvertrag als auch für den Arbeitsvertrag. Das ergibt sich nicht nur aus §§ 621 f. BGB, sondern vor allem aus logischen Erwägungen. Der Arbeitsvertrag ist ein Vertrag über eine Tätigkeit. Verträge über Tätigkeiten kennt das BGB als Dienstvertrag, als Werkvertrag und als Auftrag.

Denn aus der praktischen Handhabung der Vertragsbeziehung lassen sich am ehesten Schlüsse daraus ziehen, von welchen Rechten und Pflichten die Parteien in Wirklichkeit ausgegangen sind53. Die bloße Aufforderung, der vereinbarten Leistungspflicht nachzukommen, ist keine für ein Arbeitsverhältnis typische Weisung. Erforderlich ist, dass der Vertragspartner vertraglich nicht festgelegte Einzelheiten der Dienstleistung näher bestimmt54. Für die Einordnung als Dienstvertrag oder als Arbeitsvertrag kommt es immer auf 33 die Eigenart der Tätigkeit an55.

EWGV, jetzt Art. 162 ff. AEUV) und die beiden einzigen einigermaßen konkreten Arbeitsrechtsbestimmungen im EWG-Vertrag: den Grundsatz „gleiches Entgelt für Männer und Frauen bei gleicher Arbeit“ (Art. 119 EWGV, jetzt Art. 157 AEUV) und das Bestreben, die Gleichwertigkeit der Ordnungen über die bezahlte Freizeit beizubehalten (Art. 120 EWGV, jetzt Art. 158 AEUV). Im übrigen hieß es unter dem Titel „Sozialpolitik“ in Art. 117 EWGV (jetzt Art. 151 AEUV) lediglich, die Mitgliedstaaten seien sich über die Notwendigkeit einig, auf eine Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeitskräfte hinzuwirken und dadurch auf dem Wege des Fortschritts eine Angleichung zu ermöglichen.

Download PDF sample

Arbeitsrecht Band 1: Individualarbeitsrecht by Wolfgang Hromadka


by Charles
4.5

Rated 4.48 of 5 – based on 22 votes